Geschichte

Woran hat es gelegen?

Wie im Film.... eine Flasche Bier, eine Anzeige auf Facebook Marketplace und ein Telefonat.

Ja! So fing es 2018 wirklich an!

Ich saß vor dem PC und klicke auf Facebook rum, um mich erfolgreich vor dem Lernen zu drücken.

Blöde Idee nicht zu lernen, wie sich später herausstellte 

Und auf einmal sah ich sie:

 

eine Anzeige über Weihnachtsbäume. “Nehmen Sie 500 Stück zum unschlagbaren Preis” hatte der Händler geschrieben. Zuerst fand ich es witzig, dann bewunderte ich die Idee des Herstellers. Ich erzählte meinen Freunden davon und ein paar Bier später dachten wir: “warum eigentlich nicht”. Ich fing an, mit ihm zu schreiben und ein paar Minuten später telefonierten wir auch schon. Lange Rede, kurzer Sinn ...

Ich war drauf und dran, 600 km weit zu fahren, um 500 Tannen zu holen − den LKW-Führerschein habe ich schließlich und einen LKW könnte ich mir besorgen.

 

Zum Glück schlief ich eine Nacht drüber. Am nächstens Tag fing ich an, mich noch intensiver vor dem Lernen zu drücken und beschäftigte mich näher mit dem Thema Weihnachtsbäume. Wo soll ich so viele Bäume verkaufen? Wo kommen die Bäume sonst her, die vom Baumarkt oder vom Discounter verkauft werden? Was wiegt so ein Baum? Kann man sowas auch online verkaufen, wie groß müsste der Karton dafür sein? Und WARUM zum Teufel macht der mir so einen guten Preis?

Fragen über Fragen, die mich motivierten, weiter nachzuforschen!

Und schnell war klar: 

Warum sollte man so weit fahren, Massen an Diesel bezahlen und nicht zuletzt damit die Umwelt verpesten.

In HESSEN gibt es
doch genug Bäume!

Ja sie sind um einiges teurer stellte
ich fest: Aaaber:

  •  Sie sind um Welten frischer!
  • Ich kann Sie selbst aussuchen.
  • Es ist nicht weit bis zur Tanne.
  • Und die, die ich letztendlich fand, werden sogar nur einmal im Jahr behandelt! 

 Perfekt dachte ich und so ging es los!

 

Viele Grüße,
euer Patrick